Naturheilkunde

Ich arbeite mit folgenden Behandlungsmethoden:

Homöopathie
Die Homöopathie ist eine Arzneimitteltherapie basierend auf dem Ähnlichkeitsprinzip, die das Tier als Ganzes,also Körper, Geist und Seele, einbezieht und nicht nur Symptome behandelt. Die dabei verwendeten Mittel werden potenziert, also verdünnt und energetisiert, als Tropfen oder Globuli verabreicht.


Bachblütentherapie
Bei der Bachblütentherapie wird davon ausgegangen, dass körperliche Krankheiten durch ein gestörtes seelisches Gleichgewicht ausgelöst werden. Das innere Gleichgewicht muss demnach neutralisiert und wiederhergestellt werden.
Gearbeitet wird mit 38 Blütenessenzen, bei der jede Einzelne auf ein eigenes seelisches Problem anspricht.

Reiki
Reiki regt durch Handauflegen die Selbsteheilungskräfte auf der emotionalen, körperlichen und geistigen Ebene an. Es kann zur Entspannung und Stressbewältigung, zur geistigen Heilung oder zur energetischen Reinigung angewendet werden.
Reiki ist von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) als alternative Heilmethode anerkannt.


Da wir auf einer Energiebene arbeiten, kann Reiki auch über große Entfernungen übertragen werden. Dabei können nicht nur akute Beschwerden, sondern auch stressbelastete Situationen, wie z.B. Hängerfahrten, Umzüge oder Operationen, positiv beeinflusst werden

Ernährungsberatung (Hund und Katze)
Die Ernährung ist die Basis aller Therapien. Stimmt die Mineral- und Vitaminzufuhr nicht, gerät der gesamte Organismus aus der Bahn und es kann zu leichten Symptomen bis hin zu schweren Erkrankungen kommen.
Mein Ernährungsschwerpunkt liegt auf der biologisch artgerechten Rohfütterung, dem sogenannten BARF.


Sterbe- und Trauerbegleitung
Der Tod ist in unserer Welt ein Tabuthema geworden, niemand denkt daran, niemand möchte sich damit auseinandersetzen und doch kann niemand ihm entkommen. Gerade wir Tierhalter werden früher oder später immer mit diesem Thema konfrontiert.
Das Sterben ist wie die Geburt einer der normalsten Vorgänge überhaupt. Man muss nicht immer gleich zur Spritze greifen und das Tier erlösen, man kann ihm auch erlauben selbst zu entscheiden.
Bei diesem schweren Weg möchte ich Sie und ihr Tier begleiten und durch eine Kombination mehrerer Therapiemethoden oder einfach nur durch Anwesenheit helfen.


 

!!! Bei akuten Infektiösen Erkrankungen besteht laut Infektionsschutzgesetz ein Behandlungsverbot für alle Tierheilpraktiker! Verständigen Sie in diesem Fall bitte ihren Tierarzt!!!

Bei einigen naturheilkundlichen Diagnose- und  Behandlungsverfahren handelt es sich  um Erfahrungsheilkunde. Diese sind im streng naturwissenschaftlichen / schulmedizinischen Sinne (noch) nicht wissenschaftlich bewiesen.

Sie basieren auf langjährigen Erfahrungen von Therapeut/innen und Patient/innen und stellen kein Heilungsversprechen dar!